Fortbildungen

12.1.2016: „Stimenhören verstehen“ Fortbildung mit Antje Wilfer und Caroline Taysen in der Wannsee-Akademie in Berlin:
http://www.wannseeschule.de/kurs_fort.php?85=psychiatrie=0

29.02./01.03.2016: „Stimmenhören“ Fortbildung mit Antje Wilfer und Caroline Taysen bei VIA in Berlin:
http://www.via-qualifizierung.de/Stimmenhoeren-DIALOGISCHES-SEMINAR-4166.s-201-0229-4166.0.html

11./12.03.2016: „Stimmen verstehen“ Fortbildung mit Antje Wilfer und Caroline Taysen bei der DGSP in Bielefeld:
http://www.dgsp-ev.de/fileadmin/dgsp/pdfs/Flyer_Infoblatt_KuFo-Programme_Broschueren/DGSP_KuFo-2016.pdf

11./12.04.2016: „Stimmenhören verstehen“ Fortbildung mit Antje Wilfer und Caroline Taysen bei der BAKD in Berlin:
http://www.ba-kd.de/fileadmin/user_upload/BAKD_PB-2016_.pdf

07./08.10.2016: „Den STimmen einen Sinn geben“ weiterführende Fortbildung mit Antje Wilfer und Caroline Taysen bei der DGSP in Hannover:
http://www.dgsp-ev.de/fileadmin/dgsp/pdfs/Flyer_Infoblatt_KuFo-Programme_Broschueren/DGSP_KuFo-2016.pdf

07./08.11.2016: „Recovery – Hoffnung macht Sinn“ Fortbildung mit Antje Wilfer und Caroline Taysen bei der BAKD in Fulda:
http://www.ba-kd.de/fileadmin/user_upload/BAKD_PB-2016_.pdf

18.11.2016: „Stimmenhören Überblick“ Vortrag mit Antje Wilfer und Caroline Taysen bei VIA in Berlin:
http://www.via-qualifizierung.de/Stimmenhoeren-VORTRAG-4215.s-201-1118-4215.0.html

28./29.11.2016: „Erfahrungsfokussierte Begleitung“ weiterführende Fortbildung mit Antje Wilfer und Caroline Taysen bei VIA in Berlin:
http://www.via-qualifizierung.de/Erfahrungsfokussierte-Begleitung-ZERTIFIKATSKURS-4193.s-201-1128-4193.0.html

Fortbildungsangebote Stimmenhören

Zielgruppe:

Alle Fortbildungsseminare richten sich an Professionelle in psychosozialen Bereichen, an Stimmenhörende, Angehörige und anderweitig Interessierte.

Kursinhalte:

Obwohl im Berufsalltag häufig mit Stimmen hörenden Menschen befasst, werden in psychiatrischen und psychosozialen Berufen Tätige doch wenig bis gar nicht darauf vorbereitet. Häufig stehen sie diesem Phänomen ziemlich hilflos gegenüber.

Strukturen des ambulanten oder stationären Arbeitsfeldes und Zeitdruck im Arbeitsablauf verstärken zusätzlich das Unbehagen, nicht genug für Stimmen hörende Menschen zu tun bzw. etwas falsch zu machen.

Oft ist nicht das Hören der Stimmen das Problem, sondern der Umgang damit. Deshalb liegt der Schwerpunkt unserer Seminare auf dem ganz praktischen Umgang mit dem Stimmenhören. Wir wollen bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Verständnis wecken und einen neuen Zugang zum Stimmenhören vermitteln.

In den Aufbauseminaren (Seminare 2 bis 4) vermitteln wir konkrete Arbeitsweisen mit Stimmen bzw. mit stimmenhörenden Menschen. Sowohl Selbsthilfe- als auch therapeutische Ansätze finden Beachtung und werden an Fallbeispielen anschaulich gemacht.

Unser Angebot umfasst weiterhin die Ausbildung in der „Erfahrungsfokussierten Beratung (EFB)“. Diese beinhaltet die Arbeit mit dem „Maastricht Interview“, das Schreiben des dazugehörigen Berichtes und letztendlich das gemeinsame Erstellen des „Konstruktes“ zu den Stimmen.

Die erfahrungsfokussierte Beratung unterstützt das umfassende Erforschen und Strukturieren des Stimmenhörens und unterstützt die stimmenhörende Person beim Begreifen und Auseinandersetzen mit der Stimmenhörerfahrung. Die Stimmen bekommen Sinn, weil Zusammenhänge zwischen diesen und der persönlichen Lebensgeschichte deutlich werden. Der/die Stimmenhörer/in kann mehr Kontrolle entwickeln und gegebenenfalls die Beziehung zu den Stimmen verändern.
Unsere Kursangebote:

Kurs 1:
„Stimmenhören verstehen“
Was ist Stimmenhören?
Umgang mit Stimmen / Stimmenhörenden./ subjektives Erleben
Entwicklung von Bewältigungsstrategien (kurzfristige Strategien)
Unterstützung und Selbsthilfe

Kurs 2:
„Stimmenhören – Aufbautag“
Kontaktaufnahme/Gesprächsführung
Arbeit mit Inhalten der Stimmen (mittelfristige Strategien)
Arbeitshilfen:
Arbeitsbuch „Stimmenhören verstehen und bewältigen“
„Maastricht Interview“
Arbeitsweise und Aufgaben des Netzwerks Stimmenhören e.V.

Kurs 3:
Erfahrungsfokussierte Beratung Teil 1
„Die Stimmen kennenlernen – Das Maastricht Interview“
Mittelfristige Bewältigungsstrategien
Maastricht Interview / Interviewfragen
Schreiben des Berichts

Kurs 4:
Erfahrungsfokussierte Beratung: Teil 2
„Den Stimmen einen Sinn geben – Erarbeiten des Konstruktes“
Besprechen der Interviewerfahrungen
Auswertung der Berichte
Erarbeiten eines Konstruktes

Veranstaltungsorte:
Wir kommen mit unseren Seminaren in Ihre Einrichtung im gesamten deutschsprachigen Raum und organisieren selbst Kurse in Berlin.
Seit 1997 bieten wir über verschiedene Veranstalter ein- und zweitägige Seminare an:

DGSP (Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie)
http://www.psychiatrie.de

Wannsee-Akademie in Berlin
www.wannseeschule.de

VIA e.V. Berlin Brandenburg
http://www.via-fortbildungen.de